Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ägypten - 1001 Faszination (Zickes - Ägypten - Original). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 19. August 2008, 18:51

Aussage eines Ägypters

Zitat


Das Leben in Ägypten ist von Ungerechtigkeit voll und alle Ägypter leiden darunter. Es herrscht ein Gefühl von Gleichgültigkeit unter den Menschen hier, leider.


Diese Aussage habe ich von einem Ägypter bekommen und ich glaube es stimmt, denn ich empfinde es auch oft so - zumindest die Ungerechtigkeiten.

Wie ist euer Empfinden oder Meinung?

pandorra

unregistriert

2

Dienstag, 19. August 2008, 20:03

Re: Aussage eines Ägypters

Diese Aussage kann ich nur bestaetigen. Leider ist es in Aegypten so, dass man (fast) nur durch Geld etwas erreichen kann. Die Korruption boomt. Wer Geld hat, kann sich gesundheitlich versorgen, kann sich bei der Polizei -von was auch immer- freikaufen, kann fruehzeitig heiraten, kann ins Ausland reisen, kann gute Bildung genießen und noch vieles mehr. Ebenso erreichen die meisten Aegypter beruflich nur etwas, wenn sie Beziehungen haben. Meist sitzen die duemmsten Aegypter auf den besten Stellen. Es herrscht eine Hierarchie, der sich jeder anzupassen hat. Es geht nicht um Intelligenz, sondern nur um Geld und Vitamin B. Wer bereits durch Reichtum gesegnet ist, erweitert diesen noch und nöcher. Wer arm ist, rutscht immer tiefer, hat fast keine Chance aus seinem Leben etwas zu machen. JA es ist wahr, die Ungerechtigkeit schreit in Aegypten bis zum Himmel. Leider!

Raphaela

unregistriert

3

Mittwoch, 20. August 2008, 08:00

Re: Aussage eines Ägypters

Zitat

Wer arm ist, rutscht immer tiefer, hat fast keine Chance aus seinem Leben etwas zu machen.


Das erinnert mich wieder an eine Diskussion, die mein Mann und ich vor kurzem hatten. Mir wurde es vorher noch nie so richtig bewusst, aber in Ägypten gibt es fast etwas ähnliches wie in Indien - so etwas wie ein Kastensystem.

Es ging bei uns um die Müllabfuhr, und ich habe meinem MAnn erzählt, dass diese Arbeiter ganz normale Menschen sind, denen auch alle Chancen im Leben offen stehen. Er meinte, dass in Ägypten niemand aus einer besseren Familie die Tochter eines Zabals heiraten würde. Selbst wenn diese Tochter eine gute Ausbildung hätte könnte sie dennoch so gut wie niemals aus ihrem Leben ausbrechen. Einfach schrecklich!

LG

4

Mittwoch, 20. August 2008, 09:23

Re: Aussage eines Ägypters

Was mir aufgefallen ist, ist dieser Neid und diese Mißgunst, wenn jemand etwas mehr hat als der andere. Da wird sofort vermutet, das es nicht mit rechten Dingen zugehen kann. Keiner gönnt dem anderen auch nur ein Reiskorn mehr. Ist jemand gut in seinem Job, wird das auch niedergemacht.

Es wird sogar über angeblich beste Freunde gelästert, weil man selber ist ja viel besser und versteht nicht warum der und nicht ich soviel mehr hat. Selbst in der eigenen Familie wird über einander hergezogen. Soetwas kannte ich vorher noch nicht. Ich glaube auch das die Freundschaften nicht so wirklich tief gehen, wie bei uns. Die Bindungen sind eher lose.

Wenn ich denke wie verbunden ich mit meiner besten Freundin bin, niemals könnte ich mir vorstellen, schlecht vor anderen über sie zu reden und sie würde das auch nie tun. Ich gönne ihr alles und sie mir auch und wir sind auch immer füreinander da. Gibt es soetwas überhaupt unter Ägyptern?

L.G.
sunny

christine71

unregistriert

5

Mittwoch, 20. August 2008, 12:10

Re: Aussage eines Ägypters

ich persönlich denke, überall gibt es gute und schlechte wie schwarz und weiss. ich würd nicht alle pauschalisieren nur weil ein paar ein mieses beispiel abgeben. ich jedenfalls hab andere erfahrungen gemacht.

lg chris :kaffee:

6

Mittwoch, 20. August 2008, 12:51

Re: Aussage eines Ägypters

Zitat von »"christine71"«

ich persönlich denke, überall gibt es gute und schlechte wie schwarz und weiss. ich würd nicht alle pauschalisieren nur weil ein paar ein mieses beispiel abgeben. ich jedenfalls hab andere erfahrungen gemacht.

lg chris :kaffee:


hallo christine, hier wird auch nicht pauschalisiert wie du schon sagst - es gibt überall Schwarz und Weiß.

Hier wird nur geschrieben, was man bemerkt hat oder empfindet oder was ein Ägypter, der es ja eigentlich wissen müsste selbst sagt.

Ich kann eigentlich alle Beiträge vor dir bejahen, denn teilweise habe ich es selbst so gesehen, bemerkt und erlebt.
Wer genauer hinschaut muss es einfach bemerken und es ist nicht alles soooo toll in Ägypten.

Wie Raphaela schon sagte, das "Kastensystem", keiner heiratet jemanden der "unter" ihm ist. Wird gar nicht von den Eltern erlaubt.

Zitat

Er meinte, dass in Ägypten niemand aus einer besseren Familie die Tochter eines Zabals heiraten würde. Selbst wenn diese Tochter eine gute Ausbildung hätte könnte sie dennoch so gut wie niemals aus ihrem Leben ausbrechen. Einfach schrecklich


Zitat

Diese Aussage kann ich nur bestaetigen. Leider ist es in Aegypten so, dass man (fast) nur durch Geld etwas erreichen kann. Die Korruption boomt. Wer Geld hat, kann sich gesundheitlich versorgen, kann sich bei der Polizei -von was auch immer- freikaufen, kann fruehzeitig heiraten, kann ins Ausland reisen, kann gute Bildung genießen und noch vieles mehr.


Zitat

Es herrscht eine Hierarchie, der sich jeder anzupassen hat.


Zitat

JA es ist wahr, die Ungerechtigkeit schreit in Aegypten bis zum Himmel. Leider!


Zitat

Es wird sogar über angeblich beste Freunde gelästert, weil man selber ist ja viel besser und versteht nicht warum der und nicht ich soviel mehr hat. Selbst in der eigenen Familie wird über einander hergezogen.


Dies alles sind Meinungen oder Empfindungen von Leuten, die trotzdem in Ägypten mit einem Ägypter verheiratet sind dort leben oder immer wieder hinfliegen und keiner pauschalisiert hier.

pandorra

unregistriert

7

Mittwoch, 20. August 2008, 14:22

Re: Aussage eines Ägypters

Oft ist es auch so, dass die Familien das letzte Pfund zusammenkratzen, damit ein Sohn in der Familie studieren kann und dann??? arbeitet er trotzdem irgendwo als Kellner. Manche Aegypter haben hoechste Bildung und sind superintelligent und muessen irgendwelche miesbezahlten Jobs machen, damit wenigstens ein bisschen Geld reinkommt. Und ein anderer, der dumm wie Stroh ist, hat eine hohe Position, weil Papi reich ist und irgendjemanden kennt. Wenn das keine Ungerechtigkeit ist :überlegen: .

8

Donnerstag, 2. September 2010, 13:57

noch ein Thema ausgegraben, denn ich finde es immer wieder interessant - wie sind eure Meinungen