Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ägypten - 1001 Faszination (Zickes - Ägypten - Original). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

maloross

unregistriert

1

Samstag, 24. November 2007, 10:01

Abenteuer im Roten Meer

Besonders empfehlenswert für abenteuerlustige TaucherInnen:
Big und Little Brother bilden "Brother Islands" (ca. 150 km von Hurghada entfernt).
Die Chancen, hier auf Grossfische zu stossen, sind recht gut. Haie, Thunfische, Makrelen und Schildkröten können eigentlich bei jedem Tauchgang gesichtet werden.
Besonders Beeindruckend sind die vielen verschiedenen Hart- und Weichkorallen, die Tausende von Riff- und Feuerfischen beheimaten.


Anonymous

unregistriert

2

Mittwoch, 28. November 2007, 18:46

Re: Abenteuer im Roten Meer

och - beim Jackson-Outside waren im August massig Hammerhaie unterwegs
und beim Fiddlegarden wurde im Juli sogar ein Walhai gesichtet
spannend isses wohl glaube überall - und ich find ja die kleinen orangefarbenen Fahnenbarsche viiiiiiel superer - stundenlang- wenn die Buddle solange vorhalten würde - könnte ich zuschaun :)

LG
Anca

maloross

unregistriert

3

Mittwoch, 28. November 2007, 19:04

Re: Abenteuer im Roten Meer

Hallo Anca,

also gehörst du zu den erfahrenen Tauchern. Vielleicht kannst du ja mal berichten, wo du schon überall getaucht hast. Da ich noch ein Tauch-Neuling bin, würde ich mich über Tipps und Erfahrungsberichte sehr freuen. Vielleicht gehts anderen im Forum ja hier genauso.
LG
Malo

Anonymous

unregistriert

4

Dienstag, 4. Dezember 2007, 09:37

Re: Abenteuer im Roten Meer

Hi Malo,
sorry, dass ich erst jetzt antworte aber immerhin besser als nie gell? :oh:

Erfahrene Taucherin: jein.
Bin AOWD (SSI) und hab um die 70 Tauchgänge. War ein bisserl in die österreichischen Wasserlöcher schaun und relativ viel in der Adria unterwegs. Aufs Rote Meer bezogen bin ich eigentlich noch recht jungfräulich. Ich hab 2 Tauchsafaris letztes Jahr gemacht und zwar beide male die Nordtour auf der Ghazala 1.
Nordtour ist ein schöner Mix aus Schrotttauchen und Rifftauchen. Hatte dort z.B. meinen ersten Strömungstauchgang mit "currently down" yehaaa - da lernt man tauchen - hochpaddeln, sich wundern warums einen nach unten zieht - draufkommen warum und trotzdem die Buddel nicht panisch leer saufen :mrgreen:
Jacksonreef, Ras Mohammed, Tiran... sind einige Spots. Ich bin allerdings eher Schrotttaucher und so waren die Giannis D oder ja auch der Klodampfer Jolanda eher interessant. Absolutes Highlight ist und bleibt natürlich die Thistlegorm. Bin sogar in die Lagerräume getaucht - unschlagbares Erlebnis. Noch besser - Nachttauchgang auf der Thistlegorm. Sehr nett hier - man merkt (wenn man zum richtigen Zeitpunkt taucht) den 6-Stunden-Rythmus und somit den Strömungswechsel. Bläd wenn man hin und retour mächtig rundern muss.

Über Safaris schreibe ich später gerne mehr - jetzt ruft erstmal die Arbeit.

Lieben Gruß
Anca

Anonymous

unregistriert

5

Dienstag, 4. Dezember 2007, 14:43

Re: Abenteuer im Roten Meer

souda - also Tauchsafaris.
Ich hab den direkten Vergleich zu Tagesausflugsbooten - auch wenn ich auf der GIII nur zum schnorcheln war. Das ist auch ganz nett, wenn man mal eben einen Tag tauchen gehen mag, aber ansonsten ist es immer bissl stressig. Wind, Wetter etc. pp müssen ja schliesslich auch mitspielen. Und wenn an der Thistlegorm z.B. schon 10 Boote + liegen, da kann man sich denken, was da unten so los ist.

Mit einem Safari-Boot kann man sowas umgehen indem man am Abend zum Divespot fährt, dort ankert und z.B. einen Nacht-TG macht und dann in aller Frühe, bevor die Tagesboote kommen, schön gemütlich den Dampfer für sich allein hat. Allerdings sagte mir ein Freund, der vor 3 Jahren Tauchlehrer dort unten war, dass gerade die Thistlegorm schon ein sehr gefährliches Wrack ist - die fällt halt zunehmend auseinander - LEIDER.

Safari-Boot-Tauch-Urlaub ist eigentlich: aufs Boot fallen, ESSEN, aufwachen und aus dem Bett ins Tauchklump fallen, tauchen, ESSEN, umfallen und am Boot rumkugeln, tauchen, ESSEN, Sonneliegen und überlegen ob man nochmal in den 3mm hüpft oder lieber was ISST :hehe:
Ist halt alles sehr praktisch weil man nicht groß vom Hotel an den Jetty muss etc. Nitrox haben die meissten Boote auch schon im Preis integriert. Nachteilig könnte sein, dass man mit den Leuten auf dem Boot nicht klarkommt. Wenn also eine Truppe aus lauter Fremden drauf ist. Ging uns bei der 2. Safari letztes Jahr so - da waren ein paar Typen dabei, die wir lieber unter als über Wasser gesehen haben.

Ansonsten - wer einmal Rotes Meer taucht, ist infiziert! Mein erster Gedanke damals vorm ersten TG im Roten Meer: "Oidaaa was mach ich hier eigentlich, es wird gleich kalt und nass sein und schlechte Sicht haben und das tu ich mir ganze 6 Tage an" Und dann.. schwapp rein in die bunte Zappelfischwelt vor Sharm. Sichtweite über 15 m und mit 3mm-Anzug (ich kannte vorher nur 7mm plus Eisweste) war die Suppe auch noch schööön kuschelig warm. Schade nur, dass mein Buddy seine Buddel nach knapp 20 Minuten leer gesoffen hatte - kleiner Angstscheisser der :mrgreen:

Tjo - ansonsten. Ras Mohammend wird ja immer als DAS Tauchgebiet vor Sharm angepriesen. Ja gut - wer Rifftauchen mag - nach dem 2. Riff isses dann schon eher fad - ausser es taucht eine 2m Riesenmuräne auf. :verwundert: Die Sinai-Divers haben ja auch Tauchgänge am Hausriff - bin ich noch nicht getaucht - soll aber sehr schön sein - Schwierigkeitslevel halt sehr gering und somit schön chillig. Als Wrack ist noch die Rosalie Möller sehr interessant (hab ich leider noch nicht getaucht) - ist vom Schwierigkeitslever allerdings eher schwer (liegt in 50m Tief - Oberdeck beginnt in 30m Tiefe) - aber doch ein schönes Ziel (wird allerdings selten angefahren, weil eben eher für erfahrene Taucher gedacht).

Wenn Fragen sind - immer her damit. Meine Freundin unten ist Dive-Instructor und Diveguide bei den SD und macht das schon über 12 Jahre jetzt, Freund = ehemaliger Tauchlehrer dort und eine andere Freundin von mir fährt am 27.12. die Südtour (Brothers). Soll toll sein - da ist die Garantie für Großfisch angeblich besser.

Lieben Gruß
Anca

maloross

unregistriert

6

Mittwoch, 5. Dezember 2007, 19:48

Re: Abenteuer im Roten Meer

Hallo Anca,

vielen Dank für deinen ausführlichen Bericht. Ich hab da direkt Lust bekommen, mal an einer Tauchsafari teilzunehmen.
Allerdings hab ich bei meinen Tagesausflügen festgestellt, dass ich nicht so unbedingt seefest bin. Bei etwas kräftigeren Wellengang war mir dann schon ein klein wenig übel. Lag vll auch daran, dass ich vorher noch nie auf dem Meer geschippert bin.
Wie ist das, wenn man den ganzen Tag auf dem Boot ist? Hat man dann hinterher den typischen Seemannsgang? Hast du Tipps, um Seekrankheit zu vermeiden?
LG
Malo

Anonymous

unregistriert

7

Donnerstag, 6. Dezember 2007, 13:50

Re: Abenteuer im Roten Meer

na gern doch.

Seekrankheit - hm ja das könnte ein Problem werden. Ich komme ursprünglich vom Meer und bin eigentlich seefest - aber auf den Safaris gabs auch manchen Wellengang der mich ausser Gefecht gesetzt hat - das gebe ich zu.
Mein Tipp - einen fixen Punkt suchen und den anschaun - wenns geht hinlegen und an die Decke schaun. Jedenfalls das "Schaukelgefühl" so gut als möglich unterdrücken. Was auch geholfen hat - ich hab mich, meisstens mit den Crewleuten, unterhalten und so abgelenkt. Aber es ist nichts schlimmes seekrank zu sein - das ganze Boot wurde bei den Wellengängen ruhig - nur gibt keiner gerne zu, dass ihm schlecht ist - auch wenn viele wie die Kalkwand ausgschaut haben:mrgreen:

Seemannsgang? Nein ganz sicher nicht. Du wirst merken, dass es sich bissl seltsam anfühlt wieder auf festen Boden zu gehen, weil sich Dein Körper auf das bewegliche Schwanken eingestellt hat - aber die Umstellung geht schneller als andersrum.

Lieben Gruß
Anca

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

8

Dienstag, 12. Juni 2012, 12:57

Der Teich ist halt nicht immer spiegelglatt. Wenn man bei starkem Wellengang wieder aufs Boot will und die Leiter vor einem auf und ab geht, ist schon recht schwierig da rauf zu klettern und mit Übelkeit hatte ich auch mal zu kämpfen, aber Fische füttern war ich nie :D

Wer hat denn in letzter Zeit mal eine Tauchsafari gemacht und mag mal berichten?

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

9

Mittwoch, 13. Juni 2012, 10:31

awh ich vermisse es!


Gefühle, die man nicht beschreiben kann. Liebe, die in Erfüllung gegangen ist.
Gewissheit, dass Wichtigste dieser Erde in den Händen zu halten.

Anouk

Wüstenmaus

  • »Anouk« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

  • Nachricht senden

10

Freitag, 19. April 2013, 07:00

Ich werde nächtes Jahr (voraussichtlich im Feb) erst wieder hin fliegen, aber dann nach Marsa Alam. Dort werde ich wieder mal meine Freunde am Elphinstone besuchen. Wenn Ihr fragt wer dort lebt, dann wissen es die Taucher unter uns. Genau meine Freunde die Haie. Ich freue mich schon richtig darauf diese wunderschönen Geschöpfe wieder aus der Nähe zu sehen. In meiner Zeit die ich in Marsa Alam gelebt habe konnte ich Tigerhaie, Hammerhaie und den beliebten Longimanus (Weißspitzen-Hochseehai) sehen.

LG
Anouk
LG
Anouk
Die, die mich kennen, wissen wer oder was ich bin. Die anderen geht es nichts an!

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

11

Samstag, 20. April 2013, 21:34

Wie heisst denn dieser Tauchplatz? Und wie nah kann man ran an diese Tiere?

Ich hatte bisher noch nicht das "Vergnügen" diesem Tier im offenen Meer zu begegnen.

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

Anouk

Wüstenmaus

  • »Anouk« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 19. Oktober 2012

  • Nachricht senden

12

Samstag, 20. April 2013, 23:41

Yabinti das Ist Elphinstone. dieses Riff liegt ca. 11 km vor der Küste nördlich von Marsa Alam auf Höhe des Elphinstone Ressort und dem Brayka Hotel es wird Mit Speedboots von den Taucbaseb angefahren auch liegen da immer Safariboote.
LG
Anouk
Die, die mich kennen, wissen wer oder was ich bin. Die anderen geht es nichts an!

Anck-Su-Namun

Foren-Pharao

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 910

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

13

Sonntag, 21. April 2013, 09:15

vor haien hab ich zu viel schiss :| ich bin mehr der schnorchler, im flachen wasser, auf offener see hab ichzu viel angst, das is mir zu unberechenbar.

Red Sea

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

14

Sonntag, 21. April 2013, 09:27

Wenn ich mir diesen Link so durchlese, ist das ein sehr anspruchsvoller Tauchplatz. So weit südlich im Roten Meer war ich noch nicht tauchen.

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

Feuerfisch

Wüstenmaus

  • »Feuerfisch« ist weiblich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 14. April 2013

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

15

Sonntag, 21. April 2013, 10:46

@Anck: Das ging mit am Anfang auch so, ich war so der Schisser im Wasser grins. Ich werde nie die erste Schnorcheltour vergessen, wir haben extra noch gefragt, ob das im tiefen Wasser sei und und wurde dann gesagt, nein, wir fahren "Inseln" an, alles kein Problem. Die besagten "Inseln" waren aber eben Riffe im offenen Meer und was hat Nicole gemacht, sich an die Leiter am Boot gehängt lach :D
Ich wurde aber eben von Mal zu Mal mutiger, bin dann auch rausgepaddelt und auf unserer Delphintour habe ich mich erschrocken, wie weit weg ich vom Boot war.
Bei mir war es immer der Respekt vor der offenen See und die Angst, weit weg vom Boot zu sein und dann einen Krampf oder keine Luft mehr zu bekommen.
Ich habe mich eben von Urlaub zu Urlaub weiter vorgetastet, bis hin zum tauchen. Ich bin immer noch stolz auf meine Urkunde von Schnuppertauchen und die Aussage vom Tauchlehrer, ich hätte das gut gemacht und solle weiter machen.

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

16

Sonntag, 21. April 2013, 11:24

die Aussage vom Tauchlehrer, ich hätte das gut gemacht und solle weiter machen.


Und machst Du denn weiter zum OWD?

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

Feuerfisch

Wüstenmaus

  • »Feuerfisch« ist weiblich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 14. April 2013

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

17

Sonntag, 21. April 2013, 11:28

Binti erstmal nicht nein ... war leider 2009 das letzte Mal in Ägypten .... aber irgendwann bestimmt Mal :D ;)

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 21. April 2013, 11:36

Den Tauchschein kann man auch hier in Deutschland machen. Es gibt soviele Seen. Schau Dich doch mal um, ob es so etwas in Deiner Nähe gibt. :freunde:

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

Feuerfisch

Wüstenmaus

  • »Feuerfisch« ist weiblich

Beiträge: 48

Registrierungsdatum: 14. April 2013

Wohnort: Norderstedt

  • Nachricht senden

19

Sonntag, 21. April 2013, 11:38

Ja das weiss ich doch grins, aber das ist ganz was anderes eben, Irgendwann mal, zur Zeit geht das alles eh nicht. :freunde:

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

20

Sonntag, 21. April 2013, 11:43

@Anck das Foto ist klasse. Selbst geknipst beim schnorcheln? ;)

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer: