Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ägypten - 1001 Faszination (Zickes - Ägypten - Original). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Dienstag, 16. Oktober 2007, 08:56

Lebenshaltungskosten

Ich weiß ja nicht, ob ihr euch da mal Gedanken drum gemacht habt, aber ich habe hier mal was für die, die in egypt leben oder bald leben wollen:

@ Lebenshaltungskosten:

Bei Lebensmittel hängt es davon ab, wo man einkaufen geht. Bevorzugt man die einheimischen Geschäfte wird's billiger als wenn man in den ausländischen Supermärkten seinen Bedarf einkauft.

Telefon und Internet sind erschwinglich. Eine Internetstunde kostet laut Egypt Telecom ca. 1,28 LE incl. MwSt. Telefon etwas weniger. Es sollen alle Gesellschaftsschichten an diese Kommunikation gelangen können, daher so preiswert, WAS ABER nicht für die Ausländer -also uns -betrifft, denn da muss man noch eine kaution von 1.500,00 LE hinterlegen, soll aber auch billiger geworden sein.

Strom hängt davon ab ob man eine Klimaanlage im Sommer laufen hat.
Ich zahle monatlich weniger als 40 LE an Strom. Eine Bekannte hat 2 Klimaanlagen und eine läuft Tag und Nacht und zahlt ca. 200 LE pro Monat an Strom.

Wassergeld ist auch sehr gering, einige LE nur. Wasseruhr ist aber hier vorhanden und sehr sinnvoll.

Gas ist auch sehr erschwinglich. Ich habe Gasflaschen, bei Gasanschluss -ohne die Flaschen- sind es ca. 5 LE.

Müll wird seit einiger Zeit über die Stromrechnung (ist seperat dort aufgeführt!) abgerechnet. Ich selber stelle meine Mülltüten unten vor die Haustür und mein lieber Bawab Nadi bringt den Müll zum Container. Ich gebe dafür gerne noch extra was.

sicherlich sind die Preise inzwischen gestiegen - bitte um Ergänzung - Danke
LG :knicks:


»Wahre Worte sind nicht immer schön,
schöne Worte sind nicht immer wahr.«Laotse



Hoffnung
ist eine Art von Glück; vielleicht das größte Glück,, das die Welt bereit hält.
- Samuel Johnson -

Anck-Su-Namun

Super Mod - Sandsturm

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 911

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

2

Sonntag, 28. Oktober 2007, 08:54

Re: Lebenshaltungskosten

also ich kann noch paar details beisteuern.

tomaten pro kilo: in der sommersaison 1.00 LE
ausserhalb der saison oder bei sehr trockenen sommer bis zu 2.00 LE und mehr

mangos: gibts hier in verschiedene sorten, von billig (ca. 9 LE/kg) bis luxus (23 LE/kg)

kiwis: ca. 2LE/stck.

ananas: ca. 14 LE/stck.

schrimps, mittelgross, frisch: ca. 46 LE/kg

milka schoki: fuer 10 LE gesehen

nutella (klein) : fuer 25 LE gesehen

farouz (erfrischungsgetraenk): fuer ca. 2 LE/flasche gesehen

joghurt: ab 80 piaste/becher fuer natur, ab 1 LE/becher fuer frucht.
-------
lidschatten: 14 LE

internet variiert je nach dem was man halt waehlt. wenn internet fuer telefonnummer freigeschalten ist, bezahlt man mit der telefonrechnung, einfach in die steckdose stecken und ab gehts.
sonst halt dsl u.a. gibts mit flatrate oder volumentarif. ich hab derzeit 256mb flatrate und bezahle knapp 90LE (wrde vor kurzem erhoeht)

telefonrechnung selbst sind minimalbetraege.

bei handy isses wieder ganz anders. mobinil berechnet trotz prepaid eine monatliche gebuehr von 50 LE wenn man den businesstarif hat fuer quasselstrippen, normal telefonierer muessen glaub ich nix an gebuehren zahlen, bei etisalat bin ich noch nicht so informiert, die haben glaub ich keine grundgebuehr, bei denen ist glaub ich der minutenpreis hoeher als bei mobinil.

arztkosten variieren, ob man zu einem fachman geht oder zu einem durchschnittsarzt oder zu einen dorfarzt. die fachleute wollen schonmal 120 LE aufwaerts sehen, nur fuers hinsetzen im warteraum, danach wird teilweise die behandlugn extra berechnet,also man sagt was der arztgemacht hat, falls es der gehilfe nicht schon weiss und bezahlt dann. fuer frauenarzt ultraschall hab ich mal 100 LE bezahlt, 50 fuers setzen und 50 fuer ultraschall.

raubkopierte windows vista in allen varianten kosten um die 2-3 LE. vielleicht kennt jemand den "schwarzmarkt" im stadtzentrum :mrgreen: (anm.: raubkopie ist illegal :!: )

strom ist recht guenstig, wenn man keine klimaanlage besitzt. mit a/c ca. um die 200 LE

wasser wird hier glaub ich jeden 3 monat abkassiert, doer wars jedes 3 jahr? muss ich fragen.

muell: bei mir im dorf gibts das leider nicht, da gibts nen grossen platz wo alles landet und sich keiner drum kuemmert. in der stadt wird ein kleiner betrag, ich glaub 14 LE (?) auf die stromrechnun draufgeschlagen, dafuer wird der muell abgeholt und richtig recycelt. bei mir im dorf derzeit noch fehlanzeige.

benzin: LE preis nicht genau im kopf, variiert nach octanzahl. 95 octan und 50L volltanken kostet knapp 110 LE. niedrige octanzahl dementsprechend billiger, aber bringt nich so viel leistung.

strafzettel fuer falschparken fuer 10 LE erhalten ( :roll: )

farbdrucker ab 180 LE bis ca. 900 LE, billige drucker haben dann hier patronen fuer fast 100 LE und umgekehrt. gleicht sich also wieder aus.

ein kompletter herrenanzug ab 380 LE.

ein damenrock ca. 40 LE (variiert nach material und groesse etc.)

taxipreis schaetzt man hier nach entfernung. als tourist sicher nicht zu empfehlen. wer will kann sich eines von den neuen gelben taxis kommen lassen, da funktioniert auch der taxometer.
sammeltaxi ist recht guenstig mit bis zu 1-2 LE

hund und katze ab ca. 200 LE, strassentiere natuerlich kostenlos. eventuelle tierheimpreise weiss ich nicht.

merke: kleine laeden/ strassenhaendler sind immer guenstiger als grosse einkaufszentren wie carrfour oder hyper oder citystars. Und importierte waren sind teils doppelt so teuer als einheimische.


wuestensonne weiss bestimmt auch noch viel.

3

Sonntag, 28. Oktober 2007, 13:45

Re: Lebenshaltungskosten

Zitat

strafzettel fuer falschparken fuer 10 LE erhalten


sorry, aber da musste ich eben loslachen....DAS gibt es in Ägypten? Da hätte ich ja nun nicht mit gerechnet.

LG
Amira

Anck-Su-Namun

Super Mod - Sandsturm

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 911

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

4

Sonntag, 28. Oktober 2007, 19:58

Re: Lebenshaltungskosten

ich stand nimma im haltverbot, war parkplatz am strassenrand, und mein auto ragte etwas zu weit in die einfahrt angeblich. polizist war gerade am schreiben als ich ankam, vll wars auch nur verwandgeld und der richtige waer teurer ausgefallen. die kontrollieren hie rschons ehr oft, aber durch die massig vielen autos in kairo findet manfast nie einen. ich hab mih damals genausp gewudnert wie du.

Anonymous

unregistriert

5

Montag, 29. Oktober 2007, 07:17

Re: Lebenshaltungskosten

Mit Strafzettelschreiben sind die Polizisten hier fix. Nicht immer wird ein Strafzettel ausgeteilt, sondern die "Strafen" landen auf dem Konto des PKW Besitzers beim Straßenverkehrsamt. Muß der Führerschein verlängert werden oder die Haftpflicht wird fällig, dann wird man auf dem Straßenverkehrsamt mit seinem Strafenregister in Form einer Rechnung in LE zur Kasse gebeten. Das gesammelte ist auch nicht gerade billig. Und zurerst müssen die Strafen bezahlt werden, bevor alles weitere erfolgt.

Die Müllgebühren auf der Stromrechnung, sind nicht gedacht für den Hausmüll. Sondern für die Straßenreinigung und Entleerung der Müllcontainer in den Straßen. Wer seinen Hausmüll entsorgt haben will, zahlt an den Müllmann einen monatlichen Betrag (bei mir monatlich 5 LE) und der Müll wird direkt abgeholt.

Bei den Lebensmittelpreisen ist es noch sehr stark abhängig in welchem Stadtteil man sie erwirbt. Bessere Stadtteile = höhere Lebensmittelkosten. In den Dörfern im Nildelta z.B. sind die Lebensmittelpreise noch wesentlich günstiger als in Kairo allgemein.

6

Freitag, 2. November 2007, 15:19

und wieder einmal

geht es um Lebenshaltungskosten in Ägypten

Beim Thema "Auswandern - warum" wurden ja auch von Phoenix die Lebenshaltungskosten angesprochen und im ehemaligen Forum hatte ich diesem Thread ja auch schon einmal, wo Wüstensonne, anasaida dann auch Preise für Lebensmittel und andere Dinge des täglichen Bedarfs geschrieben hatten.

Da ich dies immer ganz wichtig finde, sollten wir dies hier evtl. noch einmal schreiben.....es ist für uns ganz interessant zu wissen, was z. B, Tomaten kosten, Milch, Obst, Reinigungsmittel usw - denn wir, die nicht im Hotel leben, müssen uns ja selbst versorgen und da wird man dann doch schon so das ein oder andere Mal merken, dass man mehr bezahlt als ein Einheimischer.

Aber wichtig finde ich auch, zu sehen, was verdient ein Einheimischer im Durchschnitte und was kann er davon kaufen. was muss man an Miete, Wasser, Strom, Lebenshaltung bezahlen - kann man sich das leisten oder leben sie mehr als spartanisch und wie leben sie?

Ich kenne viele Familien, Frauen mit Kindern OHNE Mann, die mit sehr wenig Geld auskommen müssen. Oft auf Spenden angewiesen sind - von Nachbarn oder der Moschee. Die sich kein Fleisch, keine Milch, kein Obst leisten können.

Würde mich über Preise und andere Infos von euch "Einheimischen" freuen.

Anck-Su-Namun

Super Mod - Sandsturm

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 911

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

7

Freitag, 2. November 2007, 15:44

Re: und wieder einmal

hat wir nicht den gleichen thread schonmal hier => http://forum.zickes-aegypten.info/viewtopic.php?f=26&t=1239

Anck-Su-Namun

Super Mod - Sandsturm

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 911

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

8

Freitag, 2. November 2007, 15:54

Re: Lebenshaltungskosten

importierte aepfel (gruen) ca. 14LE/kg

1 stange zigaretten fuer umgerechnet ca.7euro gesehen. je nach marke variiert es etwas.

zucchini beim strassenhaendler 1 LE/kg , ca. 2 LE beim grosshaendler
dasselbe fuer paprika (gruen, kein zipfelpaprika)
normaler gelber und roter etwas teurer

1 kiste milch (8 L) fuer knapp 60 LE gesehen (marke juhayna), pro flasche ca. 5.5 LE (1L, marke labanita)

mc donalds umgerechnet fast die selben preise.

cornflakes fuer 14 LE/packung gesehen.

shirini

unregistriert

9

Freitag, 2. November 2007, 16:23

Re: Lebenshaltungskosten

Zitat von »"Anck-Su-Namun"«


importierte aepfel (gruen) ca. 14LE/kg


Wo hast du die denn entdeckt? In dem Metro-Markt beim McDonalds in der Haram Street haben sie immer so ca. 22 Pfund das Kilo gekostet...

Anonymous

unregistriert

10

Freitag, 2. November 2007, 16:29

Re: Lebenshaltungskosten

In Heliopolis kosten diese Äpfel 18 LE pro kg. In Bab El Lok 16 LE. Beide Preise bei Händlern auf der Straße.

shirini

unregistriert

11

Freitag, 2. November 2007, 16:42

Re: Lebenshaltungskosten

Die knackig Grünen, die ganz hart und sauer sind, gibts die beim Straßenhändler?

Anonymous

unregistriert

12

Freitag, 2. November 2007, 16:51

Re: und wieder einmal

Ich habe die Beiträge mal zusammengefügt und verschiebe das ganze nach Land-Leute-Liebe-Sitten. Da ist es wohl einfacher zu finden.

---

Ja Shirini, habe ich schon oft bei Straßenhändlern gesehen.

Anck-Su-Namun

Super Mod - Sandsturm

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 911

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

13

Samstag, 3. November 2007, 05:11

Re: und wieder einmal

ich hab die gruenen aepfel fuer 14Le mal bei hyper gesehen, mittlerweile duerften die aber auch schon etwas hoeher sein. wir schaun immer mal hier mal da, wo es sachen am guenstigsten gibt. bei obst und gemuese ganz klr der strassenhaendler, wenn man aber spezielle wuensche hat bleiebn oft nru die grossmaerkte ueprig die aber ganz schoen ins geld gehen.
beim metro an der haram hab ich gar nich so danach geschaut, weil wir sind da nich so oft. fuer uns is carrefour oder hyper guenstiger gelegen.

Scheera

unregistriert

14

Samstag, 3. November 2007, 09:25

Re: und wieder einmal

Obst und Gemüse ist echt sehr billig. Was man von Deutschland ja nicht sagen kann (wenn man es mal umrechnet).

pauline

Pyramidenforscherin

  • »pauline« ist weiblich

Beiträge: 715

Registrierungsdatum: 1. Oktober 2007

Wohnort: ehemals Kairo/Oase Bahariya; derzeit Franken

  • Nachricht senden

15

Samstag, 3. November 2007, 16:38

Re: und wieder einmal

Hallo zusammen,

ich hatte das Thema Lebenshaltungskosten erst mal wieder neulich mit meinen Arbeitskollegen diskutiert.
Normalerweise ist Gemüse billiger als Obst; Gemüse kann sich also jeder leisten (v.a. Tomaten, Kartoffeln, Gurken und das jeweilige Saisongemüse). Beim Obst sieht es dann schon wieder anders aus. Obst ist für normalsterbliche Ägypter schon eine Art Luxusgut. Es gibt mal ab und zu ein oder zwei Kilo von dem Obst, dass gerade Saison hat (außer man baut es selbst an). Obst ist übrigens ein beliebtes Mitbringsel, wenn man irgendwo eingeladen ist. Fleisch und Hühnchen ist in den Augen der Ägypter ein absolutes Muss und gleichzeitig auch ein Hinweis darauf, wie gut es einer normalen ägyptischen Familie geht. Je öfter es Fleisch oder Hühnchen gibt, desto besser geht es der Familie wirtschaftlich. Milch ist übrigens auch eine Art Luxusgut. Oft gibts nur Milchpulver; selten auch frische Rohmilch (hoffentlich ungepanscht). Die netten Juhanya oder andere Milchtüten leisten sich einfache Ägypter nicht.
Mittlerweile ist es aber so, dass auch Ägypter der Mittelschicht und Oberschicht sich über gestiegene Preise, zb. beim Brot, beim Gemüse und natürlich beim Fleisch beschweren.
Die Lebenshaltungskosten sind vielleicht aus deutscher Sicht niedrig, sicherlich nicht aber aus ägyptischer.

Gruß

Pauline

16

Samstag, 3. November 2007, 16:53

Re: und wieder einmal

Hallo pauline, Wüstensonne, anasaida, bonny, bs05 und wer sonst noch in Ägypten lebt
schreibt doch mal ein paar Preise auf, damit wir auch so ungefähr einen "Einblick" haben.

Wenn ich in Ägypten bin, nehme ich oft Obst mit oder diese "schrecklichen süßen" Torten, wobei ich für eine Obsttorte ca. 40,00 LE bezahlt habe.

LG
Amira

shirini

unregistriert

17

Samstag, 3. November 2007, 17:06

Re: und wieder einmal

Zitat von »"pauline"«

Hallo zusammen,

Die Lebenshaltungskosten sind vielleicht aus deutscher Sicht niedrig, sicherlich nicht aber aus ägyptischer.



Als ich dort war, fand ich Lebensmittel und Co verhältnismäßig sogar oft um einiges teurer als hier in Deutschland - wenn man von einem durchnittlichen ägyptischen Gehalt ausgeht, kann sich so ne Familie nicht wirklich viel leisten.

Anck-Su-Namun

Super Mod - Sandsturm

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich

Beiträge: 5 911

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

18

Sonntag, 4. November 2007, 10:01

Re: und wieder einmal

obst ist in der tat teurer. tomaten fuer 1LE/kg kann sich jeder leisten, das gibt dementsprechend oft. dann halt noch reis und paprika und halt brot. dann wer mehr geld hat leistet sich dnan halt fleisch, was hier immer kiloweise eingekauft wird. milch findet man sehr selten. meine aegypt. familei hier ist mit die reichste im dorf, da die zu 75% aus reisefuehrern besteht. trotzdem gibts wenig milch, kann natuerlich sein das viele keine milch moegen. was ich festgestellt hab is das kinder hier keine milch moegen dafuer aber gemuese ohne wenn und aber essen. in dt. isses wieder anders, da herscht der gemuesestreik. mein mann und ich kaufen beim woechentlichen einkauf immer an die 3L milch. trotzdem isses fuer mich einen umstellung, denn meine mutter hat in dt. meistens immer 4 kisten milch gekauft wenn die im angebot war, da hab ich schon am tag meine 1-2L milch getrunken. udn milch ist auch nicht sehr billig. milchpulver ist heir sehr beliebt. fin dich aber pur toal ecklig, schmeckt nach nix, da wunderts mich nicht wenn die kinder keine milch moegen. also ich komm da nich ran. ein vorteil isses sicherlich, weil die milch da nicht so schnell schlecht wird. ich hab gerade meine 1L flasche labanita fuer 5.5 LE vor mir stehen und ne schachtel lebkuchen *jam*

19

Mittwoch, 7. Mai 2008, 20:16

Auch hier - wie in Deutschland

sind die Preise gestiegen - die Zigaretten sind im Schnitt 2 LE teurer geworden, Benzin um fast 50 Piaster pro Liter gestiegen - von den Lebensmitteln mal ganz zu schweigen.

Naja, Zigaretten stört mich nicht - lach - bin Nichtraucher - Benzin stört mich auch nicht - vielleicht lernen sie dann endlich mal, ihren Motor auszuschalten und nicht immer laufen zu lassen beim warten oder klönen :überlegen:
LG :knicks:


»Wahre Worte sind nicht immer schön,
schöne Worte sind nicht immer wahr.«Laotse



Hoffnung
ist eine Art von Glück; vielleicht das größte Glück,, das die Welt bereit hält.
- Samuel Johnson -

rosengirl

unregistriert

20

Mittwoch, 7. Mai 2008, 20:56

Re: Auch hier - wie in Deutschland

Was kostet denn überhaupt ein Päckchen Zigaretten in Ägypten ???

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher