Sie sind nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Ägypten - 1001 Faszination (Zickes - Ägypten - Original). Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Freitag, 18. Mai 2012, 10:59

Anleitung



"%"

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 29. Mai 2012, 20:36

Super Bildermontage! ;;, Wenns mal so einfach wäre! Ich bin immer wieder verärgert über die Spezies Mensch, die sich zur sogenannten Krone der Schöpfung gemacht hat und wissentlich ihre Mitgeschöpfe quält, foltertz und ausrottet, Raubbau an Landschaft und Natur betreibt. Letztendlich schaden wir uns selbst damit. Die Beispiele kann man leider nicht mehr zählen.

Tauben gehören erfreulicherweise trotz starker Bejagung nicht zu den gefährdeten Tierrassen, also zum Draufscheißen auf Tierquäler gibts noch genug, die die Anleitung umsetzen können! :D
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

skmm84

Super Mod - Nefertari

  • »skmm84« ist weiblich

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 18. August 2008

  • Nachricht senden

3

Mittwoch, 30. Mai 2012, 08:11

Zitat

Ich bin immer wieder verärgert über die Spezies Mensch, die sich zur sogenannten Krone der Schöpfung gemacht hat und wissentlich ihre Mitgeschöpfe quält, foltertz und ausrottet, Raubbau an Landschaft und Natur betreibt. Letztendlich schaden wir uns selbst damit.

;;, ;;,

.....und das aus reiner Profitgier :wo2:
Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens
Christian Friedrich Hebbel

4

Mittwoch, 30. Mai 2012, 08:53

Aber was will man machen, außer mal eine Kleinigkeit an div. Organisationen zu spenden. So dicke hat man es ja auch nicht... :(
Und am Ende weiß man auch nicht ob das Geld wirklich dahin geht wo man es möchte oder wo es nötig wäre...

Samantha

Sonnenanbeterin

  • »Samantha« ist weiblich

Beiträge: 589

Registrierungsdatum: 19. November 2011

Wohnort: Luxor

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 30. Mai 2012, 09:16

Manchmal wünschte ich mir, ich wäre so eine Taube und zwar riesig und mit viel Inhalt.
Tierquäler gehören genau so behandelt wie sie die Tiere quälen. Ich bin mir nicht zu schade, hier n Luxor einzugreifen, wenn ich sehe wie die Kaleschfahrer oder die mit den Eselkarren ihre Tiere behandeln. Konnte auch schon kleine Erfolge verbuchen, bin aber auch schon von einem Kaleschfahrer mit der Peitsche angegriffen worden und wenn nicht seine "Kollegen" eingegriffen hätten wäre es böse ausgegangen.
Es wird schon langsam zur Manie, wenn ich aus dem Haus gehe, dass ich schaue wie die Pferde und Esel behandelt werden.
Die Tierquäler machen mich einfach traurig und vor allem wütend.

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

7

Mittwoch, 30. Mai 2012, 13:15

Aber was will man machen, außer mal eine Kleinigkeit an div. Organisationen zu spenden. So dicke hat man es ja auch nicht... :(
Und am Ende weiß man auch nicht ob das Geld wirklich dahin geht wo man es möchte oder wo es nötig wäre...


Da bin ich anderer Meinung. Auch, wenn der Beitrag nur klein ist, es ist eine Hilfe. Und man kann Umwelt- und Tierschutz in sein alltägliches Leben integrieren - jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten. Waschen und Putzen mit ökologisch verträglichen Mitteln, Sparwasserhähne, Licht aus, wenn man das Zimmer verläßt, Stecker raus und kein Standby laufen lassen, sich informieren, welche Kosmetikfirmen keine Tierversuche unterstützen - es zieht sich durchs ganze Leben, selbst Banken kann man sich aussuchen - viele der allgemein üblich genutzten Bankinstitute unterstützen leider Atomprojekte, Regenwaldabholzung, finanzieren Monokulturen und Kinderarbeit, das bekommt man als Verbraucher gar nicht so mit. Und, wie Samantha, den Mund aufmachen und den Leuten zeigen, wie man mit ihren Nutztieren umgehen sollte, das mache ich auch immer, wenn ich in Ägypten bin. Auf den Märkten in Asyut und El Badary habe ich z. B. immer, wenn ich diese armen, zerrupften, apathischen Hühner und Puten sah, deren Besitzer aufgefordert, den Tieren wenigstens sauberes Wasser hinzustellen. Wenn ich dann wiederkam, sind sie schon von alleine zum Wasserschlauch gerannt. ;) Der Nachbarsesel bekam Stroh, ich habe den Kids gezeigt, wie man seinen Standplatz sauberhält und wie weh es tut, wenn man einen Esel an den Ohren zieht - funktionierte zumindest über die Zeit, in der ich da war gegen Schokoladengeschenke. :)

Und wenn man was übrig hat, kann man an Organisationen spenden, von denen man weiß, dass es auch ankommt - da sollte man sich gut informieren, egal, ob man für Menschen- oder Tierhilfsprojekte spendet. Nicht immer die, die die größte Werbetrommel rühren, sind die hilfreichsten. Ich würde z. B. niemals dem DRK einen Cent überweisen. Ich spende regelmäßig an Animals Asia für meinen Patenbären, es ist nicht viel, aber es hilft, in Asien das Ziel zu erreichen, dass auf lange Sicht keine Bärenfarmen mehr betrieben werden, weiterhin setzt sich die Organisation aktiv gegen den Verzehr von Hunde- und Katzenfleisch ein. Das bedeutet für eine Organisation nicht nur, Proteste zu organisieren, sondern viel mehr, die staatlichen Kommunen zu überzeugen und Abkommen abzuschließen, mit den Einwohnern und Menschen zu kommunizieren, sie aufzuklären und mit ins Boot zu nehmen, die von Farmenschließungen betroffenen Bauern zu entschädigen.

Und unsere beiden Miezekatzen hier, die beide in Griechenland und Ägypten elend gestorben wären, zeigen mir, wie schön aktives Eingreifen sein kann. :) Man kann aber auch hier, wenn man genügend freie Zeit zur Verfügung hat, sich an ein Tierheim wenden und dort ehrenamtlich mitarbeiten, z. B. Hunde ausführen, Katzen und Kleintiere an Menschen gewöhnen etc. pp. Es gibt viel mehr, das man tun kann, als zu spenden ;)
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

8

Mittwoch, 30. Mai 2012, 14:03

Na gut, die kleinen Dinge habe ich vielleicht vergessen, aber vielleicht auch nur weil sie schon zur Normalität geworden sind.
Zum Beispiel mit dem 'Licht und Radio aus wenn niemand im Raum ist' habe ich mich zu Hause langsam durchgesetzt. Ich habe einen Stromanbieter gewählt, der ohne Atomstrom auskommt und habe auch schon hier und da energiesparende LED-Lampen nachgerüstet (ihr würdet staunen wie viel Strom man sparen kann).
Mein Sohn wollte neulich in der Garage einen Laufkäfer zertreten und ich hatte ihn gefragt warum er das machen will. Er wusste keine Antwort und so haben wir ihn 'ausgewildert' :D

Aber es fehlt halt der große Anstoß z.B. wegen dem Klimawandel. Der ist doch von der Politik gar nicht gewollt, egal welche Nationalität und egal welche Partei... :(

Bea

Pyramidenforscherin

  • »Bea« ist weiblich

Beiträge: 1 541

Registrierungsdatum: 9. Mai 2009

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 30. Mai 2012, 16:26

Wie ihr ja wißt, bin ich Fan von regenwald.org, habe mich dort angemeldet und erhalte so per Mail immer die neusten Infos. Unterschriften helfen ja doch und die Organisation informiert auch regelmäßig über Erfolge. Weil es grad paßt, stelle ich mal den Link für eine weitere Unterschriftenaktion ein: hier
Frdl. Gruß Bea

Die einen kennen mich, die anderen können mich!
*******Konrad Adenauer********

enibas

Wüstenmaus

  • »enibas« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30. Mai 2012

  • Nachricht senden

10

Mittwoch, 30. Mai 2012, 19:59

wir helfen freiwillig 1-2x pro Woche im Blue Moon Animal Center in Hurghada: Bluemoon

wenn jemand das mal besichtigen möchte - ist jeden Dienstag und Samstag von 9.30-12.00h möglich. Auf der Wenseite Bluemoon - (ist nicht aktuell, wird momentan überarbeitet) - ist auch die Telefonnummer eines absolut empfehlenswerten Taxifahrers (für mich der beste von Hurghada ;-)) für die Fahrt dorthin. Natürlich auch empfehlenswert für andere Fahrten, aber am besten früh genug anrufen, er ist teilweise sehr beschäftigt.

und - auf der Webseite steht auch alles, was man fürs Tierheim tun kann: Flugpate werden, Material mitbringen, Spenden-Konto etc.

Das Blue Moon ist wirklich eine supertolle Einrichtung - kann ich allen nur ans Herz legen!

lg, enibas
wir sind Engel mit nur einem Flügel
-
um fliegen zu können müssen wir einander umarmen

;Engel;

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

11

Mittwoch, 30. Mai 2012, 23:31

@enibas: Ich war mit meiner Mutti und Romy aus Safaga am 7. Januar im Blue Moon Animals Center und wir waren begeistert von dem Engagement dort. Ich hatte dann einigen Telefonkontakt mit Sandra, sie kommt aus der Schweiz, und wir haben als Flugpaten eine ganz liebe Hündin mit nach Düsseldorf gebracht.

Wie geht es denn diesem kleinen Gesellen auf dem ersten Bild? Das war unser erklärter Herzensbrecher, ein Hündchen, das von einem Wurf von sechs Welpen übrig geblieben war, die fünf anderen sind an Staupe verstorben.









Weil Bea grade was zum Regenwaldschutz schreibt: Ich nutze überwiegend anstatt google die Suchmaschine Ecosia - http://ecosia.org/?sc=de - 80 % der Werbeeinnahmen fließen in Projekte zum Schutz des Regenwaldes.
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

enibas

Wüstenmaus

  • »enibas« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30. Mai 2012

  • Nachricht senden

12

Donnerstag, 31. Mai 2012, 08:41

@jillvalentine: ich glaub, der Kleine ist noch da und es geht ihm gut - natürlich etwas grösser geworden. ich werd am Samstag aber noch schauen und fragen, ob der, den ich meine, wirklich Dein kleiner Herzensbrecher ist.

und - danke für den Hinweis zur Suchmaschine - gut, sowas zu wissen


lg, enibas
:bb1:
wir sind Engel mit nur einem Flügel
-
um fliegen zu können müssen wir einander umarmen

;Engel;

13

Donnerstag, 31. Mai 2012, 09:00

Das gefällt mir!
Wir schreiben hier, erfahren von Projekten die etwas bewirken und bewirken somit auch wieder eine Kleinigkeit. ;)
Das ist die beste Werbung für solche Projekte.

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

14

Donnerstag, 31. Mai 2012, 22:53

Ja, das sehe ich auch so und ich fände auch auch schön, wenn wir mehr über so etwas erfahren. Ich bin Bezieher der Natur und Kosmos bzw. die Zeitschrift heißt jetzt Natur, ich kann die nur empfehlen, da dort viele nachhaltige Projekte zum Umweltschutz und auch Dinge vorgestellt werden, die man selbst im privaten und beruflichen Bereich beitragen kann. Daher weiß ich das auch z. B. mit der Suchmaschine. Alles kann man sich leider nicht merken, aber in vielen Dingen gehe ich bewußter durchs umwelterhaltende Privatleben und achte auf kleine Sachen und vor allem darauf, was ich verbrauche und wem ich mein gutes Geld als Verbraucher zukommen lasse. ;)

Im übrigen gibt es noch eine der wenigen Tierschutzorganisationen in Ägypten, esmaegypt , die dringend Hilfe brauchen. Wenn ich in Kairo war, habe ich ESMA immer besucht und was aus Deutschland mitgebracht und mit den Tieren gespielt, sie haben mir auch sehr geholfen mit unserem Kätzchen, das hier seit über einem Jahr durch die Bude tobt, sie haben wir dort abgegeben und sie wurde wunderbar aufgepäppelt. Daher liegt mir das auch besonders am Herzen. Sie sind auch auf FB zu finden. facebook esma/egypt

Danke, Enibas, und schöne Grüße an alle vom Blue Moon, die wir im Januar getroffen haben, besonders an Sandra und Barbara und die Praktikantin, die Nala am Flughafen Hurghada mit abgeliefert hat.
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

15

Donnerstag, 31. Mai 2012, 23:18

Habt ihr das denn schon gelesen und evtl. auch schon unterschrieben ?

hier

enibas

Wüstenmaus

  • »enibas« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30. Mai 2012

  • Nachricht senden

16

Donnerstag, 31. Mai 2012, 23:20

werde die Grüsse sehr gerne ausrichten, Jillvalentine!

und esma schaue ich mir gerne im Netz an - ich möchte dann in De für solche Projekte die Werbetrommel rühren.
Denn was ich hier schon an Tierleid gesehen habe - da bräuchte es viel viel mehr Unterstützung für die, die was dagegen resp. für die Tiere machen.

wir hatten übrigens 2 Katzen vom Blue Moon adoptiert - doch leider mussten wir sie zurückbringen, da mein Sohn eine heftige Allergie auf Katzen entwickelte... waren sehr traurig - aber dafür gehen wir jetzt eben jede Woche dorthin

lg, enibas
wir sind Engel mit nur einem Flügel
-
um fliegen zu können müssen wir einander umarmen

;Engel;

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

17

Donnerstag, 31. Mai 2012, 23:47

Habt ihr das denn schon gelesen und evtl. auch schon unterschrieben ?

hier


Ja, und ich unterschreibe werweißwieviele derartige Protestaktionen. Von einer weiß ich, dass sie etwas gebracht hat, nämlich das mittlerweile verhängte Stierkampfverbot in Katalonien. Die anderen Aktionen, da wäre ich gern mal ein wenig mehr auf dem Laufenden, ich weiß eben nicht, ob es wirklich was bringt. Aber ich unterschreibe immer mit.
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

18

Freitag, 1. Juni 2012, 00:05

werde die Grüsse sehr gerne ausrichten, Jillvalentine!

und esma schaue ich mir gerne im Netz an - ich möchte dann in De für solche Projekte die Werbetrommel rühren.
Denn was ich hier schon an Tierleid gesehen habe - da bräuchte es viel viel mehr Unterstützung für die, die was dagegen resp. für die Tiere machen.

wir hatten übrigens 2 Katzen vom Blue Moon adoptiert - doch leider mussten wir sie zurückbringen, da mein Sohn eine heftige Allergie auf Katzen entwickelte... waren sehr traurig - aber dafür gehen wir jetzt eben jede Woche dorthin

lg, enibas


Bei ESMA sind die Platzverhältnisse leider etwas beengter als beim Blue Moon, es liegt ja in einem bewohnten Gebiet von Kairo, zwar bissel außerhalb der Stadt, aber sich auszubreiten, das geht da nicht so einfach. Man kümmert sich trotzdem sehr liebevoll um die vielen vielen Tiere - auch deren Anzahl ist viel höher als im Blue Moon, wo man ja wirklich gut auf artgerechte Haltung achtet, das hat uns sehr gefallen. Was mich bei ESMA immer wieder erstaunt, ist, dass die Mitarbeiter die Namen der Tiere alle wissen, und es sind wirklich viele, die sie sich da merken müssen.

Das ist wirklich doof mit der Allergie, aber bei Blue Moon haben es die Tiere wirklich gut. Unser Kätzchen kommt direkt aus einem Kairoer Müllhaufen und wir brachten sie zu ESMA, sie hat auch jetzt noch durch ihre Vorgeschichte chronische Krankheiten und hat hier eine Futterallergie entwickelt, so dass sie nur Spezialfutter vom Tierarzt erhält. Zum Glück hat hier niemand eine Allergie, denn die Katzen nehmen am Leben hier mit teil, ohne unsere und die Hilfe von engagierten Leuten wären beide lange tot.

Ich finde, zuallererst tut Aufklärung den Menschen in Ägypten not, denn es gibt viel wissentliche Tierquälerei dort, aus Boshaftig- und Gedankenlosigkeit. Es ist sehr schwer, es den Leuten begreiflich zu machen, dass Tiere fühlende, schmerzempfindliche Wesen mit einer Psyche sind, die Schaden nehmen kann. Das verstehen die meisten Tierhalter nicht so. Ich glaube leider auch nicht, dass sich das in absehbarer Zeit ändern wird.
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

enibas

Wüstenmaus

  • »enibas« ist weiblich

Beiträge: 42

Registrierungsdatum: 30. Mai 2012

  • Nachricht senden

19

Freitag, 1. Juni 2012, 17:11

ich hab mal unter meinen Fotos geschaut - ist das nicht der kleine Herzensbrecher?

lg, enibas
»enibas« hat folgende Datei angehängt:
  • PICT0357.jpg (121,43 kB - 8 mal heruntergeladen - zuletzt: 2. Juni 2012, 09:43)
wir sind Engel mit nur einem Flügel
-
um fliegen zu können müssen wir einander umarmen

;Engel;

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

20

Freitag, 1. Juni 2012, 17:20

Boah, der ist ja gewachsen in der Zwischenzeit! Was für ein schöner Hund!!! ;;, Leider habe ich den Namen vergessen, wir hatten ihn sofort Romeo getauft, aber er hieß schon irgendwie. Kann ich das Bild mal auf FB der Romy zeigen? Der Kleine hatte es ihr so angetan und er hatte es sich sozusagen auf ihrem Arm und Bauch eingerichtet. Aber da sie schon zwei Katzen in Safaga hat und mittlerweile Nachwuchs da ist, hatte sie Bedenken wegen des zeitlichen Faktors und hat ihn schweren Herzens dagelassen.
Ein Tier zu retten, verändert nicht die ganze Welt. Aber die ganze Welt ändert sich für dieses eine Tier.

"Auch, wenn man es noch so sehr will - man sollte sein Bauchgefühl nicht ignorieren. Es stimmt schon,wenn dein Inneres sagt: Hey, verlass dich besser auf deinen Instinkt." >Ellen Pompeo (Meredith Grey),"Grey´s Anatomy", 19. Folge, USA 2012

Ähnliche Themen