Sie sind nicht angemeldet.

Anonymous

unregistriert

1

Dienstag, 9. Oktober 2007, 23:17

Make the World a Better Place for all Animals

Für Phoenix!


Make the World a Better Place for all Animals


Dear Friend,

Pleaes help me make the world a better place for all animals by visiting the link below and signing up!


Follow this link to sign up:

http://getactive.peta.org/petaUK/join.html?r=R7wwbV91%2dCDa


---


http://getactive.peta.org/petaUK/notice-…&r=R7wwbV91-CDa

Phoenix

unregistriert

2

Dienstag, 9. Oktober 2007, 23:54

Herzlichen Dank fürs Einstellen dieser Links, liebe Wüstensonne!!

Ich bitte alle hier dringend um rege Beteiligung bei der Unterschriftenaktion -

der erste Link führt zur Petition/Unterschriftenaktion -
im zweiten wird geschildert, um was es sich handelt:

Hunde werden in Asien bei lebendigem Leib gehäutet um
die Pelz/Fell-Industrie zu bedienen....

Raphaela

unregistriert

3

Mittwoch, 10. Oktober 2007, 07:11

Ich möchte euch den Link http://www.bin-sprachlos.de/ ans Herz legen. Da gibt es auch Videos zum Thema Pelzgewinnung in China. Worte erübrigen sich danach!

LG

Binbaldda

Ehrenmitglied

  • »Binbaldda« ist weiblich

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Spanien

  • Nachricht senden

4

Freitag, 12. Oktober 2007, 04:46

@Phoenix

Hallo,

beim Unterschreiben dieser ganzen Petitionen habe ich auch eine Petition gegen Gänsestopfleber (Foie Gras) unterzeichnet...

Schaut mal, was ich von der Firma per Email als Antwort bekommen habe:


Datum: 10.10.07 02:23:32 Uhr




Thank you for getting in touch about foie gras.

You may be interested to know that, from December this year, we plan to
sell a welfare-friendly foie gras.

This product comes from a farm in Spain where geese are bred in open
farmland in a ranch environment. The birds instinctively take in more food
as they prepare for winter migration; their livers are naturally enriched
and used to make a product with an eating quality similar to traditional
foie gras.

Even though this welfare-friendly product is more expensive to produce than
traditional foie gras, we will offer it at the same price as the
traditional equivalent. In this way, we believe we will be giving
customers a genuine choice.

Many thanks.

Christine Watts
Communications Director, Selfridges
glg uli

**********************

Beginne nie einen Streit, aber beende jeden...

„Toleranz sollte nur ein vorübergehender Zustand sein,
er muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

Goethe

Raphaela

unregistriert

5

Freitag, 12. Oktober 2007, 07:08

Liebe Binbaldda,

ich kann den Link leider nicht öffnen - würde mich aber sehr interessieren.

LG

Binbaldda

Ehrenmitglied

  • »Binbaldda« ist weiblich

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Spanien

  • Nachricht senden

6

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:23

Link nicht geöffnet

Habe die Mail abgedruckt, da der Link nicht zu öffnen war.
glg uli

**********************

Beginne nie einen Streit, aber beende jeden...

„Toleranz sollte nur ein vorübergehender Zustand sein,
er muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

Goethe

Phoenix

unregistriert

7

Freitag, 12. Oktober 2007, 12:30

Hallo Binbaldda,

diese E-mail würde ich auch gern lesen - nur
funktioniert der Link leider nicht -

das "Stopfen" von Gänsen ist eine bestialische Quälerei, habe dazu schon etliche Petitionen von
"PETA" unterzeichnet -
vor einiger Zeit erhielt ich die Nachricht, daß es in Großbritannien inzwischen erste Schritte in Richtung eines
Gesetzentwurfes gibt, um die Gänsemast generell
in Zukunft zu verbieten.

LG

Phoenix

Raphaela

unregistriert

8

Freitag, 12. Oktober 2007, 13:12

Zitat

Original von Phoenix
vor einiger Zeit erhielt ich die Nachricht, daß es in Großbritannien inzwischen erste Schritte in Richtung eines
Gesetzentwurfes gibt, um die Gänsemast generell
in Zukunft zu verbieten.

LG

Phoenix


Na hoffentlich halten sich die Insulaner daran dann mehr, als an das Verbot der Fuchsjagd! :bbb3:

LG

Binbaldda

Ehrenmitglied

  • »Binbaldda« ist weiblich

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Spanien

  • Nachricht senden

9

Freitag, 12. Oktober 2007, 14:53

Haaaaallllllllllooooooooo!!!!!!!

Die Email habe ich doch jetzt weiter oben eingestellt.

Kurz der Sinn, falls jemand kein Englisch beherrscht:

Die Firma teilt mit, dass sie im Dezember ausser der herkömmlichen Stopfleber, ein neues Produkt von in Spanien freilaufenden Gänsen auf den Markt bringt, bei der die Gänse, da sie sich auf den Winter vorbereiten vorher freiwillig mehr fressen und dadurch automatisch Fett ansetzen, so dass der Geschmack ähnlich gut ist, wie bei der herkömmlichen Stopfleber. Die Firma weist ausserdem noch darauf hin, dass die Herstellung zwar teurer ist, sie aber das Produkt zum selben Preis verkaufen werden, damit der "geschätzte" Kunde eine Alternative habe.
glg uli

**********************

Beginne nie einen Streit, aber beende jeden...

„Toleranz sollte nur ein vorübergehender Zustand sein,
er muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

Goethe

Raphaela

unregistriert

10

Freitag, 12. Oktober 2007, 16:33

Naja .... :bbb3: Mir wird es sowieso immer ein Rätsel bleiben, wie man sich so etwas perverses, wie verfettete Leber einverleiben kann ... :125:

Phoenix

unregistriert

11

Freitag, 12. Oktober 2007, 22:51

Wenn der Geschmack bei den freilaufenden natürlich ernährten Tieren ähnlich gut wie bei den Stopflebern ist, dann könnten sie ja auch ganz auf diese Methode verzichten.
Wahrscheinlich wurde diese Firma mit Protestschreiben bombadiert - ansonsten würde sie wohl kaum diese "Alternative", die ja auch noch mit angeblicher Gewinnminimierung verbunden ist, anbieten.
Gott sei Dank nimmt die Anzahl der Menschen beständig zu, die
sich Gedanken um die Herkunft ihrer Nahrungsmittel machen, sich informieren, bewußter werden und deren oberstes Ziel nicht nur die eigene schnelle Genußbefriedigung ist.

Ich lese gerade das Buch "Leichenschmaus" von Helmut F. Kaplan, der sich mit den ethischen Gründen für eine vegetarische Ernährung auseinandersetzt
und möchte daraus zwei Zitate anführen:

"Solange Menschen die wandelnden Gräber der von ihnen ermordeten (und verzehrten) Tiere sind,
wird es Kriege geben auf dieser Erde."

- George Bernard Shaw -



"So lange es Schlachthäuser gibt, so lange wird es Schlachtfelder geben"

- Leo Tolstoi -




LG

Phoenix

Binbaldda

Ehrenmitglied

  • »Binbaldda« ist weiblich

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Spanien

  • Nachricht senden

12

Samstag, 13. Oktober 2007, 02:37

Der einzige Grund, warum die das machen, ist, weil sie absehen können, dass der Gesetzesentwurf, der das Gänse stopfen verbietet, in England bald verabschiedet wird, und sie dann die Alternative brauchen. Profit ist alles....
glg uli

**********************

Beginne nie einen Streit, aber beende jeden...

„Toleranz sollte nur ein vorübergehender Zustand sein,
er muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

Goethe

13

Freitag, 2. November 2007, 15:03

Re: Make the World a Better Place for all Animals

Immerhin hat die Firma auf Binbaldda's mail reagiert und ihre Alternative dargelegt - das ist doch auch schon was ! Mir ist es erst mal egal, ob die Firma damit nur der drohenden Gesetzesänderung vorbeugt....Irgendjemand hat sich die Mühe gemacht, auf Binbaldda's Protest zu reagieren und das heißt doch, dass die Stimmen der Tierschützer nicht ganz untergehen.

Jetzt sollte man nur noch nachprüfen, ob die Firma ihre Versprechen auch einhält !!

Wer meint, weiterhin verfettete Leber in sich hinein stopfen zu müssen und sich einbildet, er tut seinem Körper damit einen Gefallen, soll es meinetwegen tun - manche Leute werden erst schlau werden, sobald ihre Lieblingsdelikatessen :übel: vom Markt verschwunden sind....

Ich habe mal einen Bericht über einen Gänsemast-Betrieb in Polen gesehen. Da wurden die Gänse nicht nur brutal gestopft, sondern man hat ihnen, sozusagen im zweiten Arbeitsgang, auch noch die Daunen gerupft - da flogen aber nicht nur Federn sondern ganze Hautfetzen. Man hat die Gänse nach diesem Martyrium gezeigt - so etwas erbarmungswürdiges..... Seit dieser Zeit verzichte ich auch auf Federbetten. NEIN DANKE - OHNE MICH !!!

LG

Lilith