Sie sind nicht angemeldet.

1

Donnerstag, 8. Juli 2010, 01:03

Ägypten: Der „mutige Muslim“ ist tot

Nasr Hamid Abu Zeid war einer der wichtigsten islamischen Reformdenker.

Zitat

Die islamische Welt hat einen ihrer kritischsten und mutigsten Denker verloren: Der ägyptische Literaturprofessor Nasr Hamid Abu Zeid starb 67-jährig in Kairo nach längerem Leiden an einem noch unbekannten Virus.

Der Muslim Abu Zeid wagte es, die heiligen islamischen Quellen mit literaturkritischen und historischen Methoden zu untersuchen. In den 90ern wollten ihn islamistische Gelehrte und Anwälte mundtot machen; 1995 wurde er in einem einzigartigen Prozess von seiner Frau Ibtihal Yunis zwangsgeschieden: Die islamistischen Kläger hatten argumentiert, dass der „vom Islam abtrünnige“ Muslim nicht mit einer Muslima verheiratet sein könne.

Er wurde mit dem Tod bedroht, doch der lebensfrohe Mann verweigerte Polizeischutz. Das Paar floh in die Niederlande, wo Abu Zeid an Universitäten lehrte. Erst seit fünf Jahren traute er sich wieder heim auf Verwandtenbesuch.


Nasr Hamid Abu Zeid :link:
LG :knicks:


»Wahre Worte sind nicht immer schön,
schöne Worte sind nicht immer wahr.«Laotse



Hoffnung
ist eine Art von Glück; vielleicht das größte Glück,, das die Welt bereit hält.
- Samuel Johnson -

2

Freitag, 9. Juli 2010, 22:17

Zitat

Nachruf auf Nasr Hamid Abu Zaid
Wegbereiter für fortschrittliche Lesarten des Koran

Der international bekannte ägyptische Koranforscher Nasr Hamid Abu Zaid gehörte zu den führenden islamischen Reformdenkern der Gegenwart. Seine diskursanalytische Untersuchung des Koran legten den Grundstein für ein zeitgemäßes Verständnis des Islam. Abu Zaid ist im Alter von 66 Jahren in Kairo gestorben. Eine Würdigung von Loay Mudhoon



Quelle
LG :knicks:


»Wahre Worte sind nicht immer schön,
schöne Worte sind nicht immer wahr.«Laotse



Hoffnung
ist eine Art von Glück; vielleicht das größte Glück,, das die Welt bereit hält.
- Samuel Johnson -