Sie sind nicht angemeldet.

Binbaldda

Ehrenmitglied

  • »Binbaldda« ist weiblich
  • »Binbaldda« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 1 608

Registrierungsdatum: 30. September 2007

Wohnort: Spanien

  • Nachricht senden

1

Sonntag, 10. Januar 2010, 18:28

Pyramidenarbeiter keine Sklaven

Forscher wollen in Ägypten Beweise dafür entdeckt haben, dass die Arbeiter beim Bau der Pyramiden von Giseh nicht wie Sklaven behandelt wurden.

bitte hier klicken zum lesen....
glg uli

**********************

Beginne nie einen Streit, aber beende jeden...

„Toleranz sollte nur ein vorübergehender Zustand sein,
er muss zur Anerkennung führen. Dulden heißt beleidigen.“

Goethe

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yabinti« (17. Juni 2012, 13:56)


2

Montag, 11. Januar 2010, 12:28

Re: Pyramidenarbeiter keine Sklaven

Seitdem man das Dorf der Pyramiden-Handwerker in Nazlet-El-Samman ausgegraben hat, weiß man mehr über die Menschen, die die Pyramiden erbauten und seither ist auch die Frage, ob Sklaven sie erbauten, beantwortet.

Zitat

Es gab eine feste Belegschaft bestehend aus etwa 5.000 Angestellten mit Gehalt, die zusammen mit ihren Familien und Angehörigen in einem gut versorgten Pyramidendorf lebten.
Und es gab es bis zu 20.000 Zeitarbeiter, die einen Arbeitseinsatz von drei bis vier Monate ableisteten und in weniger komfortablen Lagern lebten, die neben dem Pyramidendorf angesiedelt waren.


Das Pyramidendorf

Eine Rekonstruktion der Arbeiten im großen Steinbruch in der Nähe der Großen Pyramide:

Die heiligen Bereiche des Dorffriedhofes an der Giseh-Pyramide wurden von der "Mauer der Krähe", einer massiven Grenze, die das Land der Lebenden vom Land der Toten trennte, eingegrenzt. Das Haupt-Pyramidendorf lag außerhalb dieser Mauern in der Nähe des Taltempels der Großen Pyramide. Leider liegt diese Siedlung heute unter der modernen Stadt Nazlet es-Samman und ist daher größtenteils unzugänglich.

Die Toten des Dorfes - Männer, Frauen und Kinder - wurden in einem Wüstenfriedhof am Hang beerdigt. Ihre unterschiedlichen Grabstätten und Gräber, dazu gehören Pyramiden, Stufen-Pyramiden und gewölbte Tempel in Miniatur, weisen teuere Steinelemente auf, die von der königlichen Baustelle "geliehen" wurden. Die größeren und anspruchsvolleren Kalksteingräber liegen höher am Friedhofshang. Dort finden sich die Gräber der Verwalter des Pyramidenbaus und die der Lieferanten.




bitte hier klicken und weiterlesen...

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »yabinti« (17. Juni 2012, 14:01)


Verwendete Tags

Ägypen, Gizeh, Pyramiden