Sie sind nicht angemeldet.

Anonymous

unregistriert

1

Mittwoch, 6. Januar 2010, 19:55

Ayman Darwish sucht nach elfjähriger Leidensgeschichte Hilfe

Der Schmerz raubt die Sinne

Ayman Darwish sucht nach elfjähriger Leidensgeschichte Hilfe in der Tübinger Neurochirurgie


Elf Jahre währt die Leidensgeschichte von Ayman Darwish. Elf Jahre, in denen er zahllose Ärzte in Ägypten aufgesucht hat. Jetzt hofft er, dass eine Operation an der Tübinger Neurochirurgischen Uni-Klinik ihn von seinen schier unerträglichen Schmerzen befreit.

Zitat

Schabana gründete zusammen mit dem Tübinger Chirurgen Prof. Bernd Domres die Ägyptisch-Deutsche Klinik in Kairo. Dorthin wandte sich auch Darwish, nachdem er eine jahrelange medizinische Odyssee hinter sich gebracht hatte.

Zitat

Deshalb nahm sich der Tübinger Förderverein Deutsch-Ägyptischer Medizintransfer (Tüfömäd) des Falls Darwish an. Hinter dem Verein steht wiederum Hamed Schabana, der den Hilfsverein vor einigen Jahren ins Leben gerufen hat, um sozial Schwachen in Ägypten medizinische Versorgung zu ermöglichen. Über den Verein hofft Schabana nun bis Ende Januar Spenden in Höhe von mehreren tausend Euro zu bekommen, um dadurch die Untersuchungen und Operationen zu finanzieren.

http://www.tagblatt.de/Home/nachrichten/…arid,88424.html