Sie sind nicht angemeldet.

Anonymous

unregistriert

1

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 14:57

Müllstadtkinder Kairo e.V.

Eine Chance für Kinder der Müllstadt in Kairo

Marktoberdorfer gründen Verein, der aus Arbeitskreis hervorgeht - Hilfe verstärken


Marktoberdorf (sg). - Müllstadtkinder Kairo e. V. - so soll er heißen, der neue Verein, der am Sonntag in Marktoberdorf gegründet wird. Er geht hervor aus dem Arbeitskreis.

Müllstadtprojekt der evangelischen Johannesgemeinde. Bereits seit einigen Jahren engagiert er sich für ein Waisenhaus in der Müllstadt Moqqatam am Rande der ägyptischen Metropole, in dem derzeit rund 40 Kinder leben. Jetzt will die Marktoberdorfer Initiative seinen Wirkungskreis ausdehnen auf eine neu entstandene Müllstadt, genannt 15. Mai. Etwa 140 Familien leben dort - vom Müll und mitten im Müll. Mehrere solcher Müllstädte befinden sich am Rande der 20 Millionen Einwohner zählenden Hauptstadt Ägyptens. Dorthin werden die Müllberge der Metropole gebracht, die Ärmsten der Armen, die in der Hoffnung auf Arbeit in die Stadt kamen, sortieren ihn von Hand aus, separieren Wiederverwertbares, das von Händlern erneut als Wertstoff in Umlauf gebracht wird. Die Menschen arbeiten nicht nur inmitten der Abfallhaufen, sie leben auch dort. Ohne die geringste Infrastruktur wie Schulen, Straßen, medizinische Versorgung, ausreichend Wasser. Und immer kommen neue Menschen dazu. ...

[url=http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu/marktoberdorf/art2762,218650]Weiter zum Bericht[/url]

Anonymous

unregistriert

2

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 15:00

Unterstützung für Kairo

Unterstützung für Kairo

Marktoberdorf hilft Müllstadtkindern in Ägypten


Marktoberdorf (hie). Christin, zwei Jahre, Nora und Ustina, drei Jahre, Eltern unbekannt; Rania, vier Jahre, Mutter tot, Vater verschwunden; Hannah, sechs Jahre, Vater tot, Mutter neu verheiratet und nicht mehr an dem Mädchen interessiert; Samiaa, elf Jahre, Mutter vom Christentum zum Islam konvertiert und nicht mehr an der Tochter interessiert. Dies sind Namen und Schicksale von sechs Waisenmädchen, die in der Müllstadt Moqqatam in Kairo in Staub, Schmutz und Gestank um ihr tägliches … überleben gekämpft haben. ...


[url=http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu/marktoberdorf/art2762,204867]Weiter zum Artikel[/url]

Anonymous

unregistriert

3

Mittwoch, 3. Oktober 2007, 15:02

Nach Operation überaus glücklich

Nach Operation überaus glücklich

Künstliches Hüftgelenk schenkt Amgad Nabil neue Lebensqualität - Alles gestiftet


Von Gerlinde Schubert Marktoberdorf - Er ist überaus glücklich. Seine Augen lachen und leuchten, als er in den wenigen englischen Worten, die er gelernt hat, Dankeschön sagt. Der Ägypter Amgad Nabil hatte großes Glück. Ein künstliches Hüftgelenk wird es ihm ermöglichen, wieder ohne Schmerzen laufen zu können. Vor zehn Tagen setzte ihm der Marktoberdorfer Orthopäde Dr. Hans Breitruck die Prothese ein, ohne einen Cent dafür zu berechnen. Kostenlos stellte das Marktoberdorfer Krankenhaus Zimmer und Dienstleistungen rund um die Operation zur Verfügung. Schon am Montag geht die stationäre Behandlung zu Ende. ...


[url=http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu/marktoberdorf/art2762,220659]Weiter zum Artikel[/url]

4

Donnerstag, 17. Juli 2008, 14:54

Re: Müllstadtkinder Kairo e.V.

Hier ist die homepage des Vereins

http://www.muellstadtkinder-kairo.de/

Anonymous

unregistriert

5

Mittwoch, 24. Dezember 2008, 19:51

Re: Müllstadtkinder Kairo e.V.

Ein Wunsch geht in Erfüllung

VereinMüllstadtkinder - Marktoberdorfer Gruppe reist erstmals mit Kindern zu den Ärmsten in Ägypten und hilft einer Familie

Marktoberdorf | sg Eine ganz besondere Weihnachtsreise treten die drei er Kinder Emily, Louisa und Saskia am zweiten Weihnachtsfeiertag an: Ihr Weg führt in die Müllstadt Kairo. Dort steht zwar keine Krippe, die sie - ähnlich wie die Drei Könige - besuchen. Aber arm sind die Menschen, für die sie gemeinsam mit ihren Eltern und dem Verein «Müllstadtkinder Kairo» etwas tun wollen, auch.

http://www.all-in.de/nachrichten/allgaeu…;art2762,459835