Sie sind nicht angemeldet.

1

Sonntag, 14. Dezember 2014, 23:15

Ich bin Malala

Buch Nummer zwei, welches ich nun gern vorstellen mag, hat nichts mehr mit leichter Lektüre gemein.

Die junge Autorin Malala Yousafzai wurde für ihr Engagement und ihren Mut im Oktober 2014 mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Zwei Jahre zuvor entkam sie einem Attentat. Taliban hatten versucht sie zu ermorden, weil sie sich für die Schulbildung der Mädchen ihres Landes einsetzte.

Für mich persönlich war es äußerst aufschlussreich zu erfahren, welcher Mittel sich die radikal islamistische Gruppierung der Taliban bedient, um ungebildete Pakistani auf ihre Seite zu ziehen. Wie die Menschen anschließend unterdrückt wurden - und viel härter noch - wer sich nicht an die "Gesetze" der Taliban hielt wurde brutal gefoltert, sogar hingerichtet. Die Rolle der USA wird ebenso schonungslos dargestellt.

Eine begnadete Autorin (messerscharfe Sätze!!!) - ich ziehe meinen Hut vor diesem mutigem jungen Mädchen!

2

Sonntag, 14. Dezember 2014, 23:21



Der Spiegel Bestseller ist auch als eBook erhältlich



3

Montag, 15. Dezember 2014, 01:52

Gut dass du mich daran erinnerst, ich wollte es unbedingt lesen. Gesendet via Handy

"Be who you are, say what you feel, because those who mind don’t matter, and those who matter don’t mind.” Dr. Seuss

4

Montag, 15. Dezember 2014, 23:30

Eine begnadete Autorin (messerscharfe Sätze!!!) - ich ziehe meinen Hut vor diesem mutigem * jungen Mädchen!
* hochintelligent - hatte ich vergessen einzufügen

Gut dass du mich daran erinnerst, ich wollte es unbedingt lesen. Gesendet via Handy
:daum:

5

Freitag, 5. Juni 2015, 19:07

Mehrere verurteilte Malala-Attentäter offenbar auf freiem Fuß

Zitat

Wegen des Taliban-Anschlags auf die Kinderrechtsaktivistin Malala Yousafzai waren Ende April laut Behörden zehn Angeklagte verurteilt worden. Jetzt heißt es dagegen, die meisten seien frei gesprochen worden.

Zitat


Taliban-Attentäter hatten die damals 15-Jährige Malala auf dem Weg zur Schule angegriffen.

Einer schoss ihr gezielt in den Kopf und verletzte sie schwer. Der Anschlag 2012 löste weltweit Entsetzen aus.

Quelle

Zurzeit ist neben Ihnen 1 Benutzer in diesem Thema unterwegs:

1 Besucher