Sie sind nicht angemeldet.

dalel

Sonnenanbeterin

  • »dalel« ist weiblich
  • »dalel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Zu Hause ist dort wo das Herz ist.....

  • Nachricht senden

1

Dienstag, 5. November 2013, 18:57

St. Martin

Ich geh mit meiner Laterne.....wer kennt diese Lieder nicht die die Kinder im Kindergarten voller Stolz singen wenn sie ihre selbstgebastelten Laternchen ausführen...
Habe soeben in den Nachrichten gehört dass aus Rücksicht auf *andere Religionen*der hl.Martin aus diesem Fest verbannt werden soll und das Fest jetzt als Sonne-Mond-und Sterne Fest weitergeführt werden soll.....
Das kann doch nicht wahr sein.....oder doch??? :bengel: :traurig1:

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 5. November 2013, 19:20

Ja, habe dies auch soeben in den Nachrichten gehört. Da platzt einem doch der Kragen. Wieviel Rücksicht muß man hier in Deutschland noch nehmen? Auch wenn es ein christliches Fest ist, aber so ein Vorbild kann doch wohl niemanden Schaden? Wieviel Rücksicht nehmen denn andere Länder auf andere Religionen?

I think my pig whistle :ddumm:

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

tomtomgo

unregistriert

3

Dienstag, 5. November 2013, 20:03

Jetzt erstmal ein Sinti Roma Schnitzel auf den Schreck :D :D :D :D

ilka-alhamra

Wüstenmaus

  • »ilka-alhamra« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 31. Mai 2012

Wohnort: Kairo, Heliopolis

  • Nachricht senden

4

Mittwoch, 6. November 2013, 10:05

so langsam reichts aber: machen sich dann Eltern und Kinder demnächst strafbar, wenn sie das Lied des hl. St. Martin auf der Strasse singen? Ich glaube die Christen müssen langsam mal mehr für ihre Traditionen einstehen. Wem stört es denn wenn das Martinsfest öffentlich gefeiert wird? Ich schüttel nur noch den Kopf. Wohlbemerkt, ich bin Christin und bin mit einem Moslem verheiratet. Wir leben in Kairo und ich käme nie auf die Idee hier eine muslimische Tradition in frage zu stellen, egal wie unsinnig ich sie finde. :kontra:
lg. Ilka

5

Mittwoch, 6. November 2013, 10:13

Hier ein Kommentar:



"Offizielle Umbenennung hat es nicht gegeben"


Weil bei einem früheren Martinsfest eine Suppe mit Nudeln in Form von Sonne, Mond und Sternen ausgeschenkt wurde, sei der Begriff auf internen Eltern-Listen als Name für das Fest aufgetaucht, sagt Stadtsprecher Andreas Möring:
"Eine offizielle Umbenennung hat es nicht gegeben."


Im Übrigen befinde sich die Kita in einem bürgerlichen Viertel mit geringem Ausländeranteil. Eine Umbenennung würde sich daher "gar nicht anbieten".Die Kita feiere Sankt Martin wie in den Jahren zuvor mit Umzug und "Martinsfeuer". Auch die christliche Botschaft werde thematisiert.


Doch scheint es auch gar kein Bedürfnis nach Umbenennung zu geben: Selbst der Zentralrat der Muslime kann die sprachliche Verrenkung nicht nachvollziehen. "Ich habe gerne mit meiner Mutter in der Grundschulzeit mitgemacht", sagte der Vorsitzende, Aiman A. Mazyek, über seine Erfahrungen mit Martinsumzügen.


Dass St. Martin ein katholischer Heiliger sei, stelle für Muslime keinen Hinderungsgrund da. "Das Leben von St. Martin ist doch geradezu vorbildlich, auch für Muslime. Der Gedanke des Teilens spiele auch im Islam eine große Rolle.
Sunny

ilka-alhamra

Wüstenmaus

  • »ilka-alhamra« ist weiblich

Beiträge: 35

Registrierungsdatum: 31. Mai 2012

Wohnort: Kairo, Heliopolis

  • Nachricht senden

6

Mittwoch, 6. November 2013, 10:30

na bitte, hört sich schon ganz anders an. Hätte mich auch gewundert, wenn solche Bestrebungen ernsthaft in Erwägung gezogen würden. Aber man sieht ja ganz deutlich, daß die Raktionen (wie auch meine) auf solche Botschaften, sehr stark sind und ich ärgere mich immer über die Medien, die uns mit sowas stark manipulieren.
Am Besten immer erst mal :tea1: Abwarten und Tee trinken..

7

Mittwoch, 6. November 2013, 10:47

ich ärgere mich immer über die Medien, die uns mit sowas stark manipulieren.

Ich auch und deshalb informiere ich mich auch lieber selbst noch mal, bevor ich alles, was mir ins Ohr geblasen wird, als Tatsache hinnehme.
Sunny

yabinti

Hatschepsut

  • »yabinti« ist weiblich

Beiträge: 2 508

Registrierungsdatum: 13. Oktober 2007

Wohnort: Deutschland

  • Nachricht senden

8

Mittwoch, 6. November 2013, 12:50

Hallo @Sunny. Bitte gib noch zu Post 5 die Quellenangabe an.

ma-salama مع السلامة
yabinti


:arabdealer:

dalel

Sonnenanbeterin

  • »dalel« ist weiblich
  • »dalel« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 392

Registrierungsdatum: 25. Juli 2010

Wohnort: Zu Hause ist dort wo das Herz ist.....

  • Nachricht senden

9

Mittwoch, 6. November 2013, 13:15


10

Mittwoch, 6. November 2013, 13:35

ich käme nie auf die Idee hier eine muslimische Tradition in frage zu stellen, egal wie unsinnig ich sie finde


:daum:

Naja, wenn wir denn so politisch korrekt sein wollen, dann können wir ja Weihnachten auch umbenennen in "Handwerkertag" denn Jesus war ja Handwerker.
Ob da nun was dran ist oder wieder übertrieben wird - keine Ahnung - aber wir wollen es ja JEDEM Recht machen und dafür geben wir dann eben alte Gewohnheiten auf. Ein Mandant (Türke) sagte mal zu mir...."die Deutschen sind doof" - nein, nein, sind wir natürlich nicht. Nur politisch korrekt. In diesem Sinne, kommt gut durch die Winterzeit. :D :zopf:

11

Mittwoch, 6. November 2013, 13:49

Hallo @Sunny. Bitte gib noch zu Post 5 die Quellenangabe an.
"Die Welt" vom 05.11.2012.

Ich kann leider nicht hochladen ?( , deshalb nur der kopierte Kommentar, sorry.
Sunny

skmm84

Super Mod - Nefertari

  • »skmm84« ist weiblich

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 18. August 2008

  • Nachricht senden

12

Mittwoch, 6. November 2013, 19:40

Zitat

Hallo @Sunny. Bitte gib noch zu Post 5 die Quellenangabe an.


Die Welt
Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens
Christian Friedrich Hebbel

13

Mittwoch, 6. November 2013, 20:49

Im Fernsehen (Nachrichten) kam vorhin, dass die Linken aus NRW das so wollen, man könne ja den Muslimen nicht den christlichen Glauben überstülpen :pfiff: Wobei eine muslimische Mutter meinte, sie würde es gut finden und ihre Kinder sollten andere Religionen kennen lernen. :00:

skmm84

Super Mod - Nefertari

  • »skmm84« ist weiblich

Beiträge: 1 911

Registrierungsdatum: 18. August 2008

  • Nachricht senden

14

Freitag, 8. November 2013, 13:09

Zitat

kam vorhin, dass die Linken aus NRW das so wollen, man könne ja den Muslimen nicht den christlichen Glauben überstülpen


Da kann man ich nur mit dem Kopf schütteln und fragen: Wer wählt solche Vögel :spucken:
Eine Reise ist ein Trunk aus der Quelle des Lebens
Christian Friedrich Hebbel

15

Freitag, 8. November 2013, 14:41

Wer wählt solche Vögel
In NRW haben sich nur 2,5 % der Wähler dazu hinreißen lassen, die haben wohl vorher nicht das Wahlprogramm gelesen :pfiff: .
Sunny

Ähnliche Themen