Sie sind nicht angemeldet.

1

Dienstag, 2. Juli 2013, 00:37

Achtung

Im Moment scheinen wieder Betrüger fleissig zu sein. Meine Tochter schickte mir per Mail ein Schreiben einer "Anwaltskanzlei" wo sie aufgefordert wurde € 559,00 zu überweisen - siehe anliegende Rechnung. Habe mich dann mal bei Google schlau gemacht - angeblich wurde bei der Fa. Mirapodo GmbH gekauft. Naja, einen Schuhtick haben wir ja, aber mit Sicherheit nicht für € 559,00. Alleine das Anschreiben, kommt NIEMALS aus einer Anwaltskanzlei (habe zig Jahre dort gearbeitet und deshalb auch nicht versucht den Anhang zu öffnen - Mein Glück - denn damit hätte ich einen Virus freigesetzt.

Also öffnet keine unbekannten Dateien von merkwürdigen Mails von "Anwälten" Inkasso" usw. schon gar nicht, wenn ihr dort nichts bestellt habt.

Ammit

Wüstenmaus

  • »Ammit« ist weiblich

Beiträge: 32

Registrierungsdatum: 11. April 2013

  • Nachricht senden

2

Dienstag, 2. Juli 2013, 08:01

Stimmt, das nimmt überhand. Vor ca. 2 Monaten hatte ich eine Email von einem Inkassobüro. Hätte bei lidl.de eingekauft für knapp 800 Euro.

Und letzte Woche für 600 Euro bei Schwab.de, gab eine Mahnung eines Anwaltsbüros. Unabhängig davon, dass ich bei beiden gar kein Kunde bin, würden solche Mahnungen bestimmt per Post kommen oder?

Gestern gabs eine Email von Vodafone. Sieht wirklich wie deren Rechnungsemail aus. Allerdings ohne Überweisungsauffoderung. Nur statt pdf- Datei eine zip- Datei angehängt. Also wahrscheinlich ein Virus. Oder so.