Sie sind nicht angemeldet.

Anck-Su-Namun

Foren-Pharao

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich
  • »Anck-Su-Namun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 910

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

21

Mittwoch, 27. Februar 2013, 13:56

unbedingt berichten! ich kann ihn ja leider erst sehen wenn er irgendwie auf dvd verfuegbar ist.

samira

Watteflöckchen

  • »samira« ist weiblich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 30. Januar 2013

  • Nachricht senden

22

Mittwoch, 27. Februar 2013, 14:13

werd ich machen!



asyn bitte auch vom buch berichten! ich bin soo gespannt auf den film...

Mabrouk_Masr

Pyramidenforscherin

  • »Mabrouk_Masr« ist weiblich

Beiträge: 808

Registrierungsdatum: 3. Juni 2011

Wohnort: Österreich

  • Nachricht senden

23

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:18

Wenns jemand interessiert:

Der Fall Kampusch jetzt gerade auf 3SAT...fängt grad an...
:ständchen: LG

24

Mittwoch, 27. Februar 2013, 20:21

Wenns jemand interessiert:

Der Fall Kampusch jetzt gerade auf 3SAT...fängt grad an...



:444: :danke: :daumen: :super: :teddy:

"Be who you are, say what you feel, because those who mind don’t matter, and those who matter don’t mind.” Dr. Seuss

Anck-Su-Namun

Foren-Pharao

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich
  • »Anck-Su-Namun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 910

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

25

Donnerstag, 28. Februar 2013, 11:17

Ihr Vater hat ja auch ein Buch geschrieben, wie er die Geschichte seit der entführung und nach ihrer Flucht erlebte und diese ist um 180° anders, die Kampusch ist darüber verärgert und sprachlos, so heisst es. Der Vater selbst sei wütend auf seine Tochter, da diese eine Komplett anderes Story "vermarktet", was anderes ist es ja mittlerweile nicht mehr ausser interviews, buch, film etc.

da wäre es doch mal interessant wie der vater es sieht. zeit für noch ein Buch :D es soll demnächst erstmal als ebook erscheinen.

Anck-Su-Namun

Foren-Pharao

  • »Anck-Su-Namun« ist weiblich
  • »Anck-Su-Namun« ist der Autor dieses Themas

Beiträge: 5 910

Registrierungsdatum: 5. Oktober 2007

Wohnort: Kairo

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 3. März 2013, 13:58

Aus fuer den Kampuschfilm? Vater fuehlt sich falsch dargestellt

Zitat

Seit wenigen Tagen ist der Film "3096 Tage", der die Leidensgeschichte der jungen Frau erzählt, in den Kinos zu sehen. Laut Medienberichten will der Vater von Kampusch den Film nun stoppen.
Die Beziehung zu Vater Ludwig Koch scheint sich weiterhin nicht zu bessern - er fühlt sich in dem Kinofilm "3096 Tage" als Trinker dargestellt, das berichtet die "Bild"-Zeitung und bezieht sich dabei auf das Portal "oe24.at". Koch missfalle auch, dass Kampusch das Drehbuch überhaupt abgesegnet habe.

Er soll einen Anwalt eingeschaltet haben, um gegen den Film eine einstweilige Verfügung zu erwirken. "Wir prüfen rechtliche Schritte. Mein Mandant sagt, dass der Film dramatischer gemacht wurde - zu seinen Lasten", teilt der Anwalt des Vaters der Zeitung mit.

Erst vor wenigen Tagen hatte Natascha Kampusch den Besuch der Berlin-Premiere ihres Films abgesagt. Der Grund: Vater Ludwig Koch hatte mir der Veröffentlichung eines Buches Schlagzeilen gemacht, das seine Version der Geschichte erzählt. In "Vermisst. Die Suche des Vaters nach Natascha Kampusch", erhebt Koch schwere Vorwürfe gegen seine Tochter.


hier

Jillvalentine

Super Mod - Bastet

  • »Jillvalentine« ist weiblich

Beiträge: 3 220

Registrierungsdatum: 17. August 2009

Wohnort: Lüdenscheid-Nord

  • Nachricht senden

27

Montag, 4. März 2013, 13:12

Das läßt ja tief in die Familienstrukturen blicken...

samira

Watteflöckchen

  • »samira« ist weiblich

Beiträge: 60

Registrierungsdatum: 30. Januar 2013

  • Nachricht senden

28

Montag, 4. März 2013, 16:04

alsooo zum film....



naja....die schauspielerin war garantiert magersüchtig ?!(kampusch war aber schon immer gut gebaut, nicht dick aber süsses pummelchen)...auch als sie ja den weg in die freiheit schaffte...
für mich ist der film SEHR undurchsichtig wie die ganze geschichte eh! aber noch nie war nach nem film so still...
ebenfalls hat sie ja NIE darüber gesprochen ob er sie sexuell "missbraucht" hat oder nicht.......klar man konnte es sich vorstellen im film wirds aber offensichtlich gezeigt und auch, dass sie "freude" daran hat je mehr es passiert...also ich hab fast gekotzt...naja....



meine meinung dazu: film ok, aber halt ne üble story was man eh schon vorher wusste.....hab mit gefiebert obwohl man die story kennt trotzdem...irgendwie sehr undurchsichtig...für mich riechts zu sehr nach geldmacherei...

hrgegypt

Sonnenanbeterin

  • »hrgegypt« ist weiblich

Beiträge: 249

Registrierungsdatum: 25. Mai 2012

Wohnort: Hurghada

  • Nachricht senden

29

Donnerstag, 7. März 2013, 14:13

ich werde mir am freitag den film anschauen gehen.....jedoch bin ich bei dem fall sehr skeptisch...

Wie Mabrouk_Masr bin ich ja auch OE und ich kann schon fast nicht mehr in Worten ausdruecken wie es mich persoenlich :spucken: von dieser Kampusch zu hoeren...
Wie auch schon einige geschrieben haben ist es ziemlich "umstritten" und ICH PERSOENLICH galube NICHT MEHR an eine Entfuehrung...

Vor Jahren ist sogar einmal aufgekommen das ihre Eltern etwas damit zu tun haetten und diese "Entfuehrung" sogar arrangiert haben...

für mich riechts zu sehr nach geldmacherei...

Leider seh ich das auch so...Auch denke ICH das sie genau aus diesem Grund nie darueber geredet hat ob es sexuelle Uebergriffe gegeben hat oder nicht...wahrscheinlich wuerden sich sehr viel weniger das Buch kaufen oder sich den Film ansehen...

Fuer MICH gilt - Schlimm das es so passiert ist, WENN es so passiert ist, aber dass sich dann noch saemtliche Familienmitglieder daran bereichern ist fuer mich echt nur noch :Kotz: :spucken: und absolutes ;nogo;

Wenn es mir so ergangen waere (GsD nicht) aber ich wuerde es vergessen wollen (wenn auch nicht moeglich) aber seit JAHREN schlagen die Profit daraus...

Fuer MICH mehr als fragwuerdig...und mittlerweile glaub ich auch nicht mehr daran das sie entfuehrt wurde, oder zumindest keine Gelegenheit hatte zum fliehen (trotz Muenchhausensyndrom...BLOEDSINN)

Fuer NICHTS in der Welt wuerde ich auch nur einen Piaster weder fuer Buch oder den Film ausgeben...und den ganzen Unfug noch unterstuetzen... :nono:

MEINE Meinung...wohlbemerkt
:austria: hrgegypt ;egflag;

30

Montag, 18. März 2013, 13:15

Ich bin bisher beim Buch auf Seite 46 angekommen und muss sagen:

Geleitet von Selbstmitleid, verachtung gegenüber der eigenen Familie, der Region in der sie lebte usw.

Vater nur in Bars, fast unfähig zu arbeiten hat sie imemr in Bars mitgeschleppt, Mutter war ein Mensch der keien Schwächen zeigte - Zuneigung und Liebe = Schwäche - Oma hatte sie geliebt ab einen punkt aber wollte sie eine "andere" Enkeltochter und das Verhältnis brach. Im Kindergarten wurde sie beim Blumen riechen bestraft und musste 2 Tage mit einem gebrochenem Arm rumlaufen, da ihr Selbstwertgefühl ihr verbat um Hilfe zu bitten.

Verwunderlicher Weiße kann sie sich an sehr sehr viele Erlebnisse erinnern wo sie 3 Jahre oder weniger alt war. Ich kann sowas nicht ?(


Ich werde weiter berichten, grade wird sie im Buch in den Lieferwagen verfrachtet. An diesem Tag wollte sie für sich selber ein neues Leben anfangen- aber wohl anders als passiert.

"Be who you are, say what you feel, because those who mind don’t matter, and those who matter don’t mind.” Dr. Seuss

DieNicki

Wüstenmaus

  • »DieNicki« ist weiblich

Beiträge: 46

Registrierungsdatum: 6. April 2013

  • Nachricht senden

31

Donnerstag, 11. April 2013, 21:48

Ich habe ihr Buch gelesen und auch den Film gesehen. Auch sonst habe
ich einige Dokus über diesen Fall gesehen und auch viel im Internet
recherchiert .... UUUUND auch ich glaube ihr nicht. Eine Entführung ist
bestimmt eine schlimme Sache, aber ich glaube nicht, dass es wirklich
so abgelaufen ist, wie sie es sagt.
Was genau passiert ist werden wir wohl nie erfahren, aber dass es so ist,
wie sie es sagt .... Ne, da bin ich mir zu 100% sicher, dass es nicht so war.
live - laugh - love

Ähnliche Themen